Wohlbefinden

Fühl dein Glück – be happy!

Wohlbefinden – hach, das klingt gut, gerne mehr davon! Wir bei Yakult sind überzeugt: Wohlbefinden ist viel mehr als nur körperliche Gesundheit. Genauso wichtig ist unser emotionales und mentales Wohlbefinden. Deshalb verraten wir dir hier unsere Lieblingstipps, wie du dir selbst wunderbare Glücksmomente schenken kannst. Denn wenn du dafür sorgst, dass es dir in Kopf und Bauch gut geht, bist du viel produktiver und alles macht einfach mehr Spaß. Starte am besten sofort und probier’s aus!

Versinke in einem Buch

Wie schön wäre es manchmal, weit weg zu sein, Neues zu entdecken und spannende Dinge zu erleben. Nichts leichter als das! Und dazu musst du nicht mal aufstehen. Schnapp dir ein schönes Buch und tauche in fremde Welten ein. Das macht nicht nur Spaß, sondern baut erwiesenermaßen auch Stress ab. Also her mit dem nächsten Page-turner!

Lausche der Natur

Hast du Stress und möchtest schnell runterkommen? Naturgeräusche wie das gleichmäßige Plätschern des Regens, das Rauschen der Wellen oder das Zirpen der Vögel wirken unglaublich beruhigend. Zum sanften Entspannen oder zum besseren Einschlafen haben wir hier eine wundervolle Playlist für dich. Einfach reinhören und traumhaft genießen.

Shinrin-Yoku: Waldbaden

Mit allen Sinnen in den Wald eintauchen – das bedeutet Waldbaden. Shinrin-Yoku heißt der japanische Gesundheitstrend, mit dem du einfach dem Alltag entfliehen kannst. Studien zeigen, dass der Wald positiv und beruhigend auf uns wirkt. Waldbaden soll Stress reduzieren, für bessere Laune und mehr Konzentration sorgen und dir neue Energie geben.

 

Studien belegen den Zusammenhang zwischen längeren Aufenthalten im Wald und der reduzierten Zahl von Stresshormonen.

Erlebe es selbst!

Shinrin-Yoku kannst du ganz einfach ausprobieren. Du brauchst nur etwas Muße und einen Wald in der Nähe. Mit diesen Tipps wird es garantiert ein wundervolles Erlebnis.

 

Dichterglück für dich

Ein Gedicht ist eine wundervolle Möglichkeit, den Tag zu reflektieren. Ich soll dichten? Sind die noch ganz dicht? Na ja, du musst es ja nicht gleich veröffentlichen. Aber halte öfter mal einen Moment inne und reflektiere deinen Tag. Vielleicht kannst du die Essenz in ein schnelles kleines Gedicht gießen? Zum Beispiel in ein Haiku, ein Elfchen oder einen Limerick. Das geht flott, ist kreativ und macht Spaß. Ein genialer Booster für dein Wohlbefinden.

Ruhe bewahren mit Lavendel

Kennst du das: Manchmal befällt uns eine innere Unruhe oder eine diffuse Angst. Diese unerklärlichen Gefühle kommen oft aus dem ältesten Teil unseres Gehirns, der Amygdala. Genau dort werden auch Gerüche verarbeitet. Deshalb wirken sie sehr unmittelbar auf uns. So kann zum Beispiel der Duft von Lavendelöl Menschen helfen, sich ruhiger zu fühlen, wie Studien zeigen. Aber du kannst auch einfach selbst probieren, welche Gerüche dir gut tun und dich beruhigen. Schnupper einfach drauflos.

Gute Laune ist (k)ein Kunststück

Yay, du darfst dich nach Herzenslust kreativ austoben! Egal ob du malst, schnitzt, filzt oder was auch immer – die Wissenschaft sagt, dass schon zwei Stunden pro Woche, in denen du dich deiner Lieblingskunst widmest, dein psychisches Wohlbefinden verbessern. Na, wenn das kein Grund ist, mal wieder mit Wonne zu klecksen oder zu basteln!

Gutes tun tut gut

Es ist so beglückend, etwas Gutes für andere zu tun und zu sehen, wie sie sich freuen. So kommt die Freude, die du anderen machst auch wieder zu dir zu zurück. Was für ein schöner Weg, um dein Wohlbefinden zu steigern und zugleich anderen zu helfen. Mache also öfter anderen eine Freude oder spende etwas. Das muss nicht immer Geld sein; du kannst auch Lebensmittel, Bücher, Kleidung oder einfach deine Zeit spenden. Es gibt so viele Möglichkeiten, Gutes zu tun. Vielleicht lässt du  dich auch von unseren sozialen Missionen inspirieren.