Yakult erhöht die guten Bakterien im Darm

Wusstest du? Jedes kleine Fläschchen Yakult enthält mindestens 20 Milliarden L. casei Shirota Bakterien – das wissen wir, denn wir haben sie genau gezählt. Diese L. casei Shirota Bakterien (LcS) sind von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auf der ganzen Welt als sichere und gute Bakterien anerkannt.

Wie erhöht Yakult die guten Bakterien im Darm?

Eine der erstaunlichen Tatsachen über LcS ist, dass sie den Darm lebend erreichen. Dort gesellen sich diese guten Bakterien zu deiner Darmmikrobiota sowie anderen guten Bakterien.

Die Menge an guten Bakterien in deinem Darm erhöht sich nicht nur, weil du Milliarden von einzigartigen LcS-Bakterien hinzugefügt hast, sondern auch, weil diese wiederum das Wachstum anderer guter Bakterien anregen.

Und das alles durch den Genuss von den kleinen Yakult Fläschchen – erstaunlich, nicht wahr?

Sieh mal! Wenn du täglich ein Yakult trinkst, tummeln sich viel mehr gute Bakterien in deinem Darm!

...und das ist wissenschaftlich nachgewiesen

Wissenschaftlter:innen können die Anzahl und Art der Bakterien mit einer sehr ausgeklügelten Technologie messen. Tatsächlich haben mehrere Studien bewiesen, dass Yakult mit LcS-Bakterien bei regelmäßiger Einnahme das Wachstum einiger guter Bakterien anregt. Insbesondere erhöhen die L. casei Shirota Bakterien die Anzahl der Laktobazillen und Bifidobakterien im Darm.

Hast du heute schon Yakult getrunken?

 

Kleines Fläschchen. Großer Unterschied.

Was sind gute Bakterien?

Bakterien gelten als „gut”, wenn sie bekanntermaßen für den Verzehr unbedenklich / sicher sind und eine freundschaftliche Beziehung zum Wirtsorganismus haben. Die Wissenschaft hat mittlerweile viele verschiedene Arten von guten Bakterien entdeckt. Die bekanntesten unter ihnen sind Laktobazillen, zu denen auch die L. casei Shirota Bakterien gehören, und Bifidobakterien. Erfahre bei uns noch mehr über gute Bakterien!

Entdecke unsere Produkte